Forum

Erfahrungen mit wie...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Erfahrungen mit wie die Haarwurzel stärken?

11 Beiträge
2 Benutzer
3 Likes
455 Ansichten
Goldwyn
(@goldwyn)
Beiträge: 13
Active Member
Themenstarter
 

Hi,

seit ein paar Monaten stehe ich quasi unter Shock weil mir extrem viele Haare täglich ausfallen. Weit mehr als davor, und ich weiß momentan nicht woran es liegen kann. Habe gute Bluttest Ergebnisse und ernähre mich auch gesund in Richtung Paleo seit ein paar Jahren schon. Irgendwas ist aber problematisch. ich kann es mir nur als Stress Reaktion erklären. Habt ihr da ein paar Tipps für mich was die Pflege betrifft?

 

Ich habe schulterlanges Haar und bisher Wäsche mit Manuka Honig Shampoo. Würde aber gerne auf No-poo umstellen

 

Danke schön!

 
Veröffentlicht : 23/01/2023 11:09 am
Schlagwörter für Thema
pavone
(@pavone)
Beiträge: 12
Active Member
 

Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich erst nach der Paleo Diät googeln musste. Außerdem könnte ich das ausschließlich in puncto Obst und Gemüse umsetzen. 😉 Nachdem ich diesbezüglich vermutlich nicht allein dastehe, wäre es gut zu wissen, wie es in diesem Kontext rund um die Nährstoffe aussieht. Wann hast Du den bisher letzten Bluttest machen lassen?

Mal abgesehen davon kann es natürlich sein, dass es am Stress liegt. Auf jeden Fall würde ich den Ursachen genau auf den Grund gehen. Anschließend kann eine Reihe von natürlichen Produkten, die Du teils einmassieren kannst, weiterhelfen. Außerdem sollte man es abschließend mit einem kalten Strahl und sooft es geht ohne Föhnen angehen.

 
Veröffentlicht : 27/01/2023 4:40 pm
Goldwyn reacted
Goldwyn
(@goldwyn)
Beiträge: 13
Active Member
Themenstarter
 

Hey, danke der Nachfrage pavone! 🤗 

Letzter großer Bluttest war im November. Nächster Termin ist im März. Was massierst du auf die Kopfhaut? Ich war da eher zurückhaltend zuletzt, denn ich möchte die Situation nicht verschlimmern. Derzeit sind meine Spitzen sehr trocken aber ich habe keinen Spliss glücklicher Weise, nur das Haar klebt überall auf Kleidung, möbel, Boden, es scheint stärker zu werden. Dabei habe ich weniger zu tun als sonst.

Ich föne in letzter Zeit weniger, nachdem ich eher abends dusche vor dem Zubettgehen und da knote ich das Haar hoch. Kalter Strahl meinst du nur auf der Kopfhaut, oder nach Kneipp von den Beinen zum Herzen?

Schönes Neues Jahr noch nachträglich in die Runde!

 
Veröffentlicht : 29/01/2023 6:17 pm
pavone
(@pavone)
Beiträge: 12
Active Member
 

Zunächst einmal gratuliere ich Dir zu einer Einstellung. Ich kenne niemanden, der hinsichtlich der großen Blutbilder dermaßen viel Disziplin an den Tag legt. Und ich muss mich diesbezüglich selbst auch an der Nase nehmen.

Bezüglich der Kopfmassagen habe ich ausschließlich Erfahrungen mit Produkten mit Tonerde. Massieren kann man aber ebenso mit Ölen. Es gibt aber auch andere Ansätze. Das mit dem kalten Strahl meine ich nur für die Kopfhaut. Mehr würde ich es nicht aushalten.  

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Jahr von pavone
 
Veröffentlicht : 03/02/2023 5:52 pm
Goldwyn reacted
Goldwyn
(@goldwyn)
Beiträge: 13
Active Member
Themenstarter
 

brrr, ja ich schaffe derzeit keine kalten Duschen ganz und gar nicht!

Tonerde klingt gut. Ich habe eine Packung zuhause, die ich vor einiger Zeit für Gesichtshaut Masken besorgt habe. eventuell mit einem Schuss Olivenöl anrühren?

Ich lese in den klassischen Beauty Blogs, das Massieren sollte man mit der Einnahme von Mikronährstoffen kombinieren. Nur gibt es da auch diverse und sehr vielfältige Ansätze. Sehr oft kommt vor, dass zusätzlich Medikamente genommen werden, was als unbedingt notwendig angegeben wird. Dem möchte ich jedoch nicht zustimmen. Ich habe es aber noch nicht probiert muss ich gestehen. Das ist mir einfach zuviel des Experimentierens. Weshalb ich mich lieber auf persönliche Ergebnisse verlasse. Es ist halt leider so, dass Haarausfall als Luxusproblem eingestuft wird. Obwohl es meiner Ansicht nach ein Indiz ist, dass mehr dahinter steckt. Der Körper zeigt ja nicht umsonst diese spezifische Reaktion. Jedenfalls schaffe ich No-poo noch nicht. Vielleicht sollte ich es mal mit Gersten Mehl versuchen. Was mich zurückhält ist, dass ich damit den Abfluss verstopfen könnte.

 

 
Veröffentlicht : 09/02/2023 11:14 am
pavone
(@pavone)
Beiträge: 12
Active Member
 

Hast Du von Erfahrungen mit dem Gerstenmehl gelesen und möchtest Du auf eigener Faust einen Versuch damit gestartet? Wenn Zweiteres zutreffen sollte, wäre das meiner Meinung nach derzeit unpassend. Ich denke, dass Du zuerst das Problem in den Griff bekommen solltest.

Bezüglich der Tonerde ist es so, dass ich mir das Ganze nicht zusammengemischt habe. Daher weiß ich jetzt nicht die genaue Zusammenstellung. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass Olivenöl hierfür geeignet ist.

Im Kontext der Einnahme von Mikronährstoffen habe ich gute Erfahrungen mit Cosawell gemacht.

 
Veröffentlicht : 09/02/2023 4:08 pm
Goldwyn
(@goldwyn)
Beiträge: 13
Active Member
Themenstarter
 

... darüber habe ich im Zusammenhang mit No-poo gelesen

Ahh! Danke, das sehe ich mir mal an .... Super nett von Dir!

 
Veröffentlicht : 14/02/2023 1:36 pm
pavone
(@pavone)
Beiträge: 12
Active Member
 

Alles klar, dann kannst Du es, denke ich einmal, in Zukunft mit dem Gerstenmehl angehen. Jedoch würde ich zuerst schauen, dass Du zunächst die Haarwurzel stärken solltest bzw. so gegen den Haarausfall anpacken solltest. Wenn Du nicht warten möchtest, kannst Du die Vorgehensweisen vermutlich kombinieren. Du brauchst Dich übrigens nicht zu bedanken… Ich helfe gerne, wenn ich das kann!

 
Veröffentlicht : 14/02/2023 5:56 pm
Goldwyn reacted
Goldwyn
(@goldwyn)
Beiträge: 13
Active Member
Themenstarter
 

Sehr cool, dein Tipp @pavone! Ich bevorzuge tatsächlich natürliche Mittel ohne künstliche Zusatzsstoffe plus vegan, juppee, habe es mir angesehen und über medipreis bestellt.

Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du einen Nachwuchs sehen konntest? Wirkt sich cosawell auch auf den Nagelwuchs aus?

 
Veröffentlicht : 23/02/2023 3:40 pm
pavone
(@pavone)
Beiträge: 12
Active Member
 

Es freut mich zu lesen, dass mein Tipp dermaßen gut bei Dir angekommen ist. 🙂 Ich empfinde übrigens Deine Einstellung als gut, aber ich bleibe dabei, dass ich insbesondere bei Problemen Bewährtes verwenden würde. Da Du Dich aber auch hinsichtlich des Gerstenmehls eingelesen hast, gehe ich doch stark davon aus, dass Du mit dieser Kombination richtig liegen wirst.

Die Haare wachsen langsam nach und grundsätzlich hängt es von der Ausgangslage ab, aber mir ist nach ein paar Wochen eine erste merkbare Verbesserung aufgefallen. Und ja, das natürliche Mittel wirkt sich zusätzlich auf den Nagelwuchs aus. Schließlich bestehen die Nägel aus Horn und somit aus demselben Material der Haare.

 
Veröffentlicht : 24/02/2023 10:14 pm
Goldwyn
(@goldwyn)
Beiträge: 13
Active Member
Themenstarter
 

Hey! Danke nochmal für diesen wertvollen Austausch @pavone es ist mittlerweile tatsächlich sehr deutlich ein Nachwuchs zu sehen - ich werde also mal die nächste Zeit weitermachen und auf alle Fälle im Herbst. Nachdem es da dann wieder mit dem Haarausfall stärker wird. Macht natürlich Sinn, dass die Nägel auch kräftiger werden. Bin gespannt, bis zum Sommer sollte alles wieder im Lot sein

😊

 
Veröffentlicht : 15/03/2023 1:26 pm
Teilen: