Skip to main content

Top 3 der Haarkuren für trockenes Haar

Trocknes, sprödes und glanzloses Haar – dieses Problem kennen insbesondere viele Frauen. Zahlreiche Produkte versprechen Abhilfe. Besonders Haarkuren sollen das Haar tief im Inneren reparieren und es revitalisieren. So klingen zumindest viele Werbeversprechen.

Dass es sich dabei in erster Linie um genau das handelt, sollte man beim Kauf von teuren Produkten stets beachten. Denn Haare bestehen letzten Endes aus „totem“ Material, das nicht einfach wiederbelebt und erfrischt werden kann. Allerdings enthalten Haarkuren oftmals bestimmte Stoffe, die dazu in der Lage sind, die äußere Schuppenschicht zu glätten oder die Haarspitzen zu versiegeln.

Das können Haarkuren leisten

Dadurch bringen sie trockenes Haar zum Glänzen und machen es geschmeidiger, griffiger und besser kämmbar. Haarkuren helfen also dabei, dass das Haar gut gepflegt wird und es gesund aussieht. Wichtig ist jedoch, die richtige Anwendung zu beachten. In der Regel sollte man Haarkuren maximal einmal pro Woche anwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Wer seine Haare jeden Tag mit einer Haarkur bearbeitet, schadet ihnen auf Dauer mehr als dass er ihre Gesundheit und ihre Schönheit unterstützt. Weiterhin sollte man die Haarkur gründlich ins Haar einmassieren und eine Weile einwirken lassen. 2-3 Minuten sind das absolute Minimum, bei sehr trockenem Haar ist eine Einwirkzeit von 5-15 Minuten empfehlenswerter und kann Abhilfe schaffen.

Was eignet sich am besten für trockene Haare?

Eine Rangliste der besten Haarkuren zu erstellen, ist schwierig. Dafür gibt es zu viele Produkte auf dem Markt und zu viele individuelle Haartypen. Denn nicht jeder spricht auf jedes Produkt gleich gut an. Besonders gute Bewertungen im Internet haben aber zum Beispiel die L’Oréal SE Absolut Repair Cellular Maske, die Haarkur Extrem Strength Builder Plus von Redken oder das Orofluido Beauty Elixir von Revlon bekommen.

Wer seine Haarkur lieber selber herstellt, weil es günstiger ist, dem seien die Inhaltsstoffe Milch, Arganöl und Bananen als drei der Topinhaltsstoffe ans Herz gelegt.

© esp2k – Fotolia.com