Ideen für neue Frisuren – Haarstylingkurse

Ideen für neue Frisuren – Haarstylingkurse

Richtige Haarpflege und ein perfektes Styling trägt zum Wohlbefinden bei. Wer mit seiner Frisur zufrieden ist und sich attraktiv fühlt, tritt deutlich selbstbewusster auf. Eine neue Frisur kann das Aussehen eines Menschen komplett verändern. Egal ob Mann oder Frau, eine Typveränderung sorgt für frischen Wind, und das nicht nur in Punkto Aussehen. Viele möchten sich verändern und sind mit ihren Haaren unzufrieden, doch oft weiß man nicht, was man mit der Haarpracht anstellen soll. Frisuren in den Modezeitschriften wirken chic, nur wenn man sie zu Hause selbst ausprobiert, gelingen sie oft nicht nach Wunsch. Einerseits fehlt manchmal das nötige Know-How, andererseits hat man oft nicht die passenden Utensilien zu Hause. In einem Haarstyling Kurs holt man sich wertvolle Tipps wie man besser mit der Haarpracht zurechtkommen kann.

Haarstyling Kurse – für wen geeignet?
Der Besuch eines Hairstyling-Kurses ist nicht nur für Frisöre und Visagisten interessant. Es gibt mittlerweile auch zahlreichen Kurse für Interessenten ohne Vorkenntnisse. Wichtig ist, sich vor der Buchung genau darüber zu informieren, an welches Zielpublikum sich das Ausbildungsangebot richtet. Manchmal werden als Einstiegsnachweise Abschlüsse als Visagist oder Frisör gefordert. In anderen Kursen wiederum lernen Anfänger und Laien die Basics der richtigen Haarpflege. Außerdem gibt es Ausbildungen für Visagisten, die eine Zusatzqualifikation erwerben möchten. Wenn man nach Absolvierung des Kurses im Bereich des Hairstylings arbeiten möchte, sollte man sich genau darüber erkundigen, welchen Abschluss die Ausbildung vorsieht (Diplom, Zeugnis, etc.).

Welche Kurse gibt es – ein Überblick
In fast jedem größeren Ort besteht die Möglichkeit, einen Hairstyling-Kurs zu buchen. Make-Up – und Beautyschulen, Frisöre und andere Ausbildungsinstitute bieten ein breites Kursprogramm. Zur Auswahl stehen zum Beispiel:

  • Crash-Kurse – darin lernt man innerhalb weniger Tage die Basics von Haarpflege und Styling
  • Hair Cut – hier liegt der Fokus auf unterschiedlichen Schnitttechniken, den Werkzeugen und den Arbeitsschritten vom ersten Schnitt zur Frisur
  • Spezielle Hairstyling-Kurse für Visagisten, die bei Fotoshootings arbeiten. Dabei geht es darum, mit verschiedenen Stylinggeräten umzugehen und Haare rasch in die gewünschte Form zu bekommen.
  • Flechtkurse – dabei lernt man verschiedene Techniken und Frisuren mit Zöpfen kennen
  • Spezielle Kurse für Haarverlängerung – man lernt wie die Extensions richtig angebracht werden

Worauf ist vor der Kursbuchung zu achten?
Wer auf der Suche nach einem Hairstyling Kurs ist, sollte zunächst prüfen, welches Angebot vom Termin her am besten passt. Wenn man nebenbei Vollzeit arbeitet, ist es oft gar nicht so leicht, eine Aus- oder Weiterbildung im straffen Tagesprogramm unterzubringen. Gerade bei Crashkursen kann es sein, dass man für eine Woche jeden Tag die Schulbank drücken muss. Besonders wichtig ist, sich genau über den Ausbildungsablauf zu informieren. Schließlich kosten Hairstyling-Kurse Geld und jeder möchte das meiste für sich davon herausholen. Die meisten Ausbildungen sind in einen Theorie- und einen Praxisteil gesplittet. Gerade beim Hairstyling sollte man alle Arbeitsschritte in der Praxis ausprobieren können. Zu den wichtigsten Ausbildungsinhalten eines Grundkurses zählen zum Beispiel

  • Analyse der Gesichtsformen – welche Frisuren passen zu welchem Typ?
  • Produkt- und Geräteschulung
  • Die wichtigste Frisurenformen
  • Beratung des Kunden betreffend Frisur, Haarstyling, Pflege und möglicherweise Farbwahl
  • Schnitttechnik
  • Föhntechnik
  • Lockenarten
  • Stylinggeräte – Lockenstab, Glätter, etc.
  • Stylingprodukte

Außerdem lernt man in einem Basiskurs, wie man nach einer Vorlage arbeitet. Oft kommen Kunden ja mit speziellen Wünschen zum Visagisten, sie bringen zum Beispiel Fotos mit, die Modelle mit der gewünschten Frisur zeigen.

Welcher Kurs ist optimal?
Welches Ausbildungsangebot am besten zu den persönlichen Vorstellungen passt, richtet sich unter anderem nach dem Budget. Wenn man in einer größeren Stadt lebt, sollte man Angebote verschiedener Institute einholen und das Preis-Leistungsverhältnis vergleichen. Dabei ist darauf zu achten, wie viele Stunden der Kurs umfasst. Außerdem kommt es darauf an, ob man nur abends und am Wochenende oder auch tagsüber Zeit hat. Meist sind Kurse mit einer höheren Teilnehmerzahl günstiger. Allerdings ist gerade bei der Praxis dann nicht garantiert, dass sich der Kursleiter den Teilnehmern individuell widmen kann. Bei manchen Hairstyling-Kursen gibt es ein Limit von 6 Personen. Bei diesen Kleingruppen kann der Vortragende individuell auf Fragen eingehen.

Zwar gibt es auch zahlreiche Online-Kurse, wo sich Visagisten Tipps in Punkto Hairstyling holen können. Dabei besteht jedoch nicht die Möglichkeit einer individuellen Betreuung. Online-Kurse bieten zwar viele Vorteile, wie zum Beispiel, dass man zu jeder Tageszeit lernen kann ohne von bestimmten Terminen abhängig zu sein. Sie sind sicher eine gute Ergänzung für Personen mit Vorkenntnissen. Wer praktisch veranlagt ist und gerne aktiv lernt, ist vermutlich bei einem Hairstyling-Kurs in einem Institut besser aufgehoben.