Skip to main content

Neues & schonendes Glätteisen – worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim großen Frühjahrsputz ist nicht nur der ganze Schmutz aus der Wohnung verschwunden – auch das eine oder andere Stylingutensil will zum Start in die neue Sommersaison durch etwas Schickeres und Besseres ersetzt werden. Ein Glätteisen gehört für Frau schon bald zur Grundausstattung im Beautyschrank. Nicht nur Lockenschöpfe können mit dieser genialen Erfindung ihre Haarpracht bändigen, auch für glatte Haare ist ein Glätteisen zum Stylen super geeignet.

Doch Glätteisen ist nicht gleich Glätteisen. Bei der enormen Auswahl an verschiedenen Modellen von verschiedenen Herstellern kann man schon mal schnell verzweifeln. Deswegen gibt es hier die wichtigsten Tipps für Sie, was Sie beim Kauf eines neuen Glätteisens auf jeden Fall beachten sollten.

Keramik statt Metall

Das Material der Hitzeplatten ist bei Glätteisen eines der wichtigsten Kriterien überhaupt. Denn die Platten sind der Teil des Eisens, der in Berührung mit den Haaren kommt und der entscheidet, wie sehr die Haare durch das Glätten geschädigt werden. Der Vorteil von Keramik ist, dass die Hitze gleichmäßig auf die Platten verteilt wird und die Haare somit schonender geglättet werden.

Individuelle Temperaturregelung

Ein aufwendiges Styling ist für das Haar immer eine große Herausforderung und strapaziert es. Gerade bei Glätteisen wird mit großer Hitze gearbeitet, die das Haar schnell brüchig werden lassen. Deshalb sollten Sie beim Kauf eines Haarglätters unbedingt darauf achten, dass die Temperatur individuell einstellbar ist, denn feines Haar sollte nicht mit der gleichen Temperatur geglättet werden wie beispielsweise krauses, dickes Haar.

Flexibles Kabel

Ein weiteres nützliches Extra bei einem Glätteisen ist ein 360°-Kabel, also ein Kabel mit flexiblem Gelenk, sodass man sich in jede Richtung drehen kann, ohne dass sich das Kabel irgendwo verheddert. Besonders wenn Sie Ihr Haar mithilfe des Haarglätters zu schönen Locken drehen möchten, ist diese Funktion sehr hilfreich. Zudem ist es auch immer von Vorteil, wenn das Kabel lang genug ist, sodass man nicht direkt neben der Steckdose stehen muss und mehr Bewegungsspielraum hat. Denn was ärgert einen mehr als ein Kabel, das sich um den Arm wickelt und ein Glätteisen, das sich deswegen nicht mehr richtig bewegen lässt?

Abschaltautomatik und Transportverschluss

Manchmal kann es unter Zeitdruck vorkommen, dass man vergisst, das Glätteisen auszuschalten. Aus diesem Grund kann eine Abschaltautomatik durchaus hilfreich sein. Wird ein Glätteisen mit Abschaltautomatik eine gewisse Zeit lang nicht benutzt, schaltet es sich automatisch ab. Weiterhin bietet sich besonders für vielreisende Frauen ein Glätteisen mit Transportverschluss an, der dafür sorgt, dass der Haarglätter in der Tasche geschlossen bleibt und die Platten nicht beschädigt werden.

Qualität vor günstigem Preis

Auch wenn günstige Angebote oftmals sehr verlockend sind und in Discountern angepriesen werden, sollten Sie beim Kauf eines neuen Glätteisens mehr auf die Qualität des Produkts als auf ein „günstiges Schnäppchen“ achten. Viele dieser Schnäppchen sind nämlich tatsächlich Billigprodukte und schaden Ihrem Haar mehr als dass sie es verschönern.

Bildquelle: © PhotoSG – Fotolia

Quellen:
http://www.glätteisentest.com/
http://www.gofeminin.de/haare/haare-glaetten-f105763.html
http://www.vorher-nachher-frisuren.de/expertenecke/details/worauf-sollte-man-beim-kauf-von-glaetteisen-achten/