Skip to main content

Lebensmittel für gesunde und glänzende Haare

Schönes und gesundes Haar ist das Ziel jeder Frau. Heutzutage ist das Angebot an Beautyprodukten riesig und die Auswahl an Marken sorgt für Verwirrung. Die Wahl des angeblich besten Haarpflegeproduktes wird immer schwieriger. Aber es gibt auch einen „natürlichen“ Weg zu schönem und starkem Haar. Durch die richtige Ernährung, kann Frau nicht nur abnehmen, sondern auch ihr Haar gesund und stark halten. Hier können Sie ein paar Tipps zur optimalen Ernährung Ihrer Haare finden, damit auch Ihre Haare strahlen.

Innere Stärke für das Haar

Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung wird das Haar mit den nötigen Vitaminen und Mineralien versorgt und somit stärker und kräftiger. Gerade trockenes oder durch Stylingprodukte strapaziertes Haar, profitiert von der richtigen Ernährung. Folgende Wirkstoffe sind wichtig für gesundes Haar:

  • Keratin:
    • Ein wichtiger Baustein für das Haar ist Keratin. Der in der Ananas zu findende Wirkstoff sorgt für die Widerstandskraft im Alltag.

  • Zink:
    • Zinkmangel führt zu brüchigem Haar oder sogar zu Haarausfall. Um dem entgegen zu wirken, helfen zinkhaltige Lebensmittel wie Vollkornprodukte und alle Arten von Hülsenfrüchten wie Bohnen oder Linsen.

  • Vitamin B:
    • Durch Vitamin B kann es zu einer beschleunigten Verbesserung von brüchigem Haar kommen, da Vitamin B das Haarwachstum unterstützt. Hier auf Karotten, Brokkoli oder Bananen zurückgreifen.

  • Vitamin C:
    • Vitamin C ist ein Alleskönner für das Haar und in Zitrusfrüchten wie Blutorange oder Apfelsinen enthalten.

  • Kalium:
    • Kalium sorgt für starkes kräftiges Haar und schützt es dadurch vor Beschädigungen. Viel Spinat hilft also doch, um stark zu werden.

Aber auch weniger „gesunde“ Lebensmittel, wie Kakao, unterstützen das Haar. Er sorgt für den Schutz vor der Sonne und trägt dazu bei, dass das Haar nicht ausbleicht. Für gesundes Haar ist auch eine gesunde Kopfhaut wichtig. Eine Handvoll Nüsse jeden Tag unterstützt eine starke und gesunde Kopfhaut, die nicht austrocknet. Alternativ hilft auch Fisch, insbesondere Lachs, der Schuppenbildung vorbeugt.

Äußere Stärke für das Haar

Auch für den Außenbereich der Haare können Lebensmittel nützlich sein. Durch das Mischen von Mandelöl und Bananen lässt sich eine Haarmaske zaubern, sie wirkt wie eine Kur und versorgt das Haar mit genügend Feuchtigkeit. Auch pflanzliche Öle, wie Olivenöl, sind sehr wirksam und schaffen geschmeidige und glänzende Haare. Nachdem die Kur 3 bis 5 Stunden in das Haar einwirken konnte, muss sie gründlich ausgewaschen werden.
Im Gegensatz zu Silikon, das in vielen herkömmlichen Haarpflegeprodukten enthalten ist, sorgt das Öl auf natürlichem Weg für kräftiges Haar. Zusätzlich nähren die in den Ölen enthaltenden pflanzlichen Proteine das Haar zusätzlich von außen.

Fazit – Zwei in Eins

Es müssen nicht immer die teuren Beautyprodukte sein, wenn es um die richtige Haarpflege geht. Schon durch „normale“ Lebensmittel lässt sich das Haar von ganz alleine verschönern und stärken. Zum einen ist es gesünder und zeitsparender als die Suche nach dem perfekten Haarpflegemittel und zum anderen ist es wesentlich preiswerter und leichter in den Alltag zu integrieren.