Skip to main content

Haarausfall

Männer und Haarausfall

40% aller Männer leiden in irgendeiner Form an Haarausfall. In der Regel handelt es sich um einen erblich bedingten, der mit Geheimratsecken beginnt und oft mit einer Glatze endet. Schon bereits ab dem 16. Lebensjahr kann der Haarausfall bei stark veranlagten Männern beginnen. Zwischen dem 30. und 40 Lebensjahr verlieren die meisten Männer ihre Haare. […]

Haarwasser

Haarwasser und Shampoos werden vieler Orts, als Wundermittel gegen Haarausfall oder als Haarwachstum fördernd, hoch gepriesen. Die Angaben auf den Beipackzetteln versprechen wertvolle Vitamine und reichhaltige Inhaltsstoffe, die die Versorgung und die Reaktivierung der Haarfollikel bewirken sollen. Eine entsprechend Wirkung dieser dubiosen Haarwässerchen und Shampoos konnte bis jetzt wissenschaftlich und medizinisch nicht nachgewiesen werden. Haarwasser […]

Glatze

Als Glatze wird die Oberseite des menschlichen Kopfes bezeichnet, wenn auf ihm keine Haare mehr wachsen. Die Gründe für eine Glatze sind breitgefächert, zum einen rasieren sich heute viele Männer eine Glatze, weil es schick aussieht und weil kein aufwendiges Styling mehr von Nöten ist, zum anderen kann eine Glatze aber auch durch einen krankheitsbedingten […]

Gentherapie bei Haarausfall

Viele Krankheiten des Menschen haben genetische Ursachen, auch Erkrankungen wie der Haarausfall. Mithilfe von Gentherapien ist es möglich alle Arten des Haarausfalles zu heilen. Der entscheidende Vorteil dieser Methoden ist, dass sie völlig nebenwirkungsfrei sind. In der Gentherapie wird ein fehlerhaftes Gen durch ein gesundes Gen aus getauscht, die Ursache der Krankheiten, also die fehlerhaften […]

Geheimratsecken

Umgangssprachlich wird der Begriff Geheimratsecken für einen beginnenden Haarausfall bei Männern an den Schläfen verwendet. Geheimratsecken sind erste Anzeichen des lichter werdenden Haares im fortgeschrittenen Alter und sind zudem ein typisches Zeichen für den erblich bedingten Haarausfall. Kaum ein Mann leidet nicht unter Geheimratsecken, viele Männer empfinden dieses auftretende Problem als sehr störend und lästig. […]

Frauen und Haarausfall

Nicht nur Männer leiden unter dem Phänomen des Haarausfalls, auch bei Frauen macht er sich in immer stärkerem Ausmaß bemerkbar. Frauen leiden psychisch stärker unter diesem Phänomen als Männer, weil er bei Frauen gesellschaftlich nicht im gleichen Maße akzeptiert wird. Die Ursachen die bei Frauen für den Haarausfall verantwortlich sind, sind auf vielfältige Faktoren zurückzuführen. […]

Finasterid

Finasterid ist ein 5-Alpha-Reduktase-Hemmer der beim androgenen Haarausfall eingesetzt wird. In Deutschland und in der Schweiz ist das Mittel verschreibungspflichtig. Der Wirkstoff Finasterid greift in den hormonellen Stoffwechsel des Körpers ein. Der Körper produziert das Hormon Testosteron das im Körper in den Stoff Dihydrotestosteron – DHT – umgewandelt wird. Bei einer Überempfindlichkeit gegen DHT kommt […]

Eigenhaarverpflanzung

Immer mehr Menschen leiden unter Haarausfall. Vor allem Männer sind im Alter immer stärker davon betroffen, aber auch die Zahlen von Frauen die unter Haarausfall leiden nehmen immer mehr zu. Für die betroffenen Personen ist der Haarausfall eine psychische Belastung und kann zu ernsthaften Problemen führen. Die Eigenhaarverpflanzung ist eine Alternative um den betroffenen Personen […]

Dihydrotestosteron DHT

Das Dihydrotestosteron ist ein Hormon im menschlichen Körper. Besitzt ein Mensch eine Überempfindlichkeit gegen dieses Hormon kann es passieren, dass die Haarwurzeln darauf empfindlich reagieren, die Haare ausfallen und im weiteren Verlauf die Haarwurzel vollends abstirbt und keine neuen Haare mehr nachwachsen. Von dieser überempfindlichen Reaktion sind in der Regel die Haare am Oberkopf betroffen, […]

Androgene

Als Androgene („Andro“ bedeutet im griechischen „Mann“, „gen“ bedeutet im griechischen „etwas hervorbringen“) werden männliche Sexualhormone bezeichnet. Diese Hormone regulieren das Haarwachstum beim männlichen Geschlecht. Unter androgenetischer Alopezie wird sowohl ein genetisch determinierter als auch ein durch Alterung hervorgerufener Haarausfall verstanden. Diese Art des Haarausfalls ist bedingt durch die genetische und individuelle Codierung aber auch […]

Alpha-Reduktase

Oftmals haben Personen die unter Haarausfall leiden diese genetische Veranlagung von ihren Eltern vererbt bekommen. Bei einem erbbedingten Haarausfall greift das Hormon Dihydrotestosteron – DHT – die Haarwurzel an. Im Anfangsstadium beginnen die Haare auszufallen, im weiteren Verlauf verkümmern die Haarwurzeln, die Produktion der Haare setz schließlich völlig aus. Abhilfe kann das Präparat 5-Alpha-Reduktase-Hemmer schaffen. […]

Alopezie / Alopecia

Alopezie/ Alopecia – bezeichnet primär und im allgemeinen Sinne eine sichtbare Lichtung des Haares. Dazugehörige Symptome sind abnorm schütteres Haupthaar oder haarlose Haarbezirke. In der Diagnostik wird vom Haarausfall gesprochen, wenn täglich mehr als 100 Haare ausfallen und ein gravierender Unterschied zwischen ausgefallenen und nachwachsenden Haaren besteht. Bei einem Verlust von etwa 60 Prozent des […]

Alopecia – Alopecia androgenetica

Die häufigste Ursache für den erblich bedingten Haarausfall ist das Steroidhormon Dihydrotestosteron (DHT). Der durch das Steroidhormon hervorgerufene Haarausfall ist genetisch bedingt. Wenn die Kopfhaut viel DHT aufweist und eine ererbte Überempfindlichkeit dafür vorhanden ist, wird die Wachstumsphase des Haares verkürzt. Die Kopfhaut eines glatzköpfigen Mannes weist nicht weniger Haarfollikel auf als die eines Mann […]

Alopecia – Alopecia circumscripta / areata

Alopecia circumscripta ist ein lokal begrenzter Haarausfall der oftmals auf eine Erkrankung zurück zu führen ist. Umgangssprachlich wird er auch als kreisrunder Haarausfall bezeichnet, bei etwa 80% der Betroffenen geht er vom Kopf aus und kann bei Männern auch den Bartbereich oder die Körperbehaarung ausdünnen. Typischerweise liegen am behaarten Kopf viele kahle kreisrunde Stellen vor. […]