Papilloten - Lockenpracht über Nacht

« leichte und gute hochsteckfrisuren machen    •    Naturkrause, Hochsteckfrisur wirklich unmöglich? »

Papilloten - Lockenpracht über Nacht

Beitragvon Rike » 12.03.2007, 23:33

Papilloten sind schon sehr lange auf dem Markt. Es handelt sich um kleine weiche "Gummiwürstchen" mit einem Draht im Innern. Es gibt sie in unterschiedlichen Längen und Dicken. Die leicht angefeuchteten Haare werden Strähne für Strähne um sich selbst gezwirbelt und dann um die Papillote aufgerollt. Die Enden werden umeinander gedreht, damit sich die Haarschnecken nicht auflösen. Mit Papilloten im Haar kann man prima schlafen, da sie sehr weich sind. Nach der Entfernung hat man eine üppige Lockenmähne die wirklich geil aussieht!
Benutzeravatar
Rike
AZUBI
 

haarforum Anmeldung

Beitragvon prostyler » 25.05.2007, 10:38

Hi Rike,

wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Hast du eventuell ein paar Fotos parat (so in der Art "vorher" "nachher"). Ist das besser als Lockenwickler und schadet es dem Haar oder macht es dem Haar nichts aus?!
prostyler
Newbie
 

Beitragvon anschabella » 28.05.2007, 16:21

man kann statt den papillotten übrigens auch einfache papiertaschentücher nehmen und sie oben verknoten. oder alufolie. ist billiger, nur halt nicht ganz so bequem...
anschabella
Newbie
 

Beitragvon janadeichs » 13.08.2007, 08:26

Hallo zusammen,

ich habe einen Tipp. Habe mir den Curly Quick gekauft und bin super zufrieden damit. Das ist irgendwie ein patentierter Lockenwikler - wer Interesse hat kann ja mal im Internet recherchieren - auf jeden Fall hat es super funktioniert. Kann man auch über Nacht tragen. Dachte da kann man nicht schlafen, aber das geht.
VG Jana
janadeichs
AZUBI
 

Beitragvon LilaOne » 09.06.2008, 09:34

Papilloten : da habe ich genauso wie bei den "Billigtrick" mit den taschentüchern das Problem, das ich nie weiß, wie ich die anwenden soll, beziehungsweise wonach ich mich da richten soll.
Mache ich die eine Seite zu dick, und die anderen Strähnchen zu dünn, dann habe ich das Problem, dass ich am nächsten Morgen zu lockige Haare habe. Ich sehe dann auch wie ein Mob.
Genauso das Problem, dass wenn ich meine Haare feucht eindrehe, sieht es auch schlimm aus.
Aber wenn ich sie trocken eindrehe, dann ist das doch nicht gesund, oder?
Außerdem habe ich immer Angst, dass ich die Papilloten nicht mehr heraus bekomme.

Ich wäre echt dankbar für ein paar Tipps :roll:
LilaOne
Inventar
 

Beitragvon Maeglin » 17.09.2008, 18:50

Hallo erstmal,

ich glaub ich sollte mal erwehnen das papiloten handgedreht werden und dann geklipst werden !!! Das andere was ihr da bestrebt sind softwickler. Würde aber auch nicht damit ins bett gehen da das haar sehr drunter leidet wenn man darauf schläft, das kann man mal machen ok solte aber in massen geschen! ;-)
Maeglin
Newbie
 

Beitragvon Shahil » 05.02.2011, 12:06

Also ich drehen meine Haare trocken ein, damit die Spitzen nicht abknicken kann man Spitzenpapier verwenden. Auf die eingedrehten Haare mache ich Haarspray und föhne sie. Nach ca. 2 Stunden hat man dann wilde Locken.
Shahil
Newbie
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Papilloten - Lockenpracht über Nacht, Hochsteckfrisuren Forum
cron