Ich will einen Fifties-Twist - 50er Jahre Frisur

« Hochsteck/Flechtfrisur griechisch    •    Rockabily-Frisur »

Ich will einen Fifties-Twist - 50er Jahre Frisur

Beitragvon petit » 19.10.2008, 13:25

Hallo,

es gibt so eine geniale Frisur, die ist am Kopf zwar lässig zusammengesteckt,aber eigentlich steckt dahinter doch ganz viel Praxis. Jedenfalls sieht das von hinten so aus. Besonders aus Filmen kennt man diese Frisur.

Sie heißt Fifties-Twist und ich wäre echt total glücklich, wenn ich bis nächsten Dienstag eine Antwort hätte. Da gehe ich nämlich auf eine Retroparty im Rock'n'Roll Stil :roll: :roll:

Vielleicht habt ihr ja auch andere 50er Jahre Frisuren :?: :?:
klein, kleiner, ich!
petit
Profi
 

haarforum Anmeldung

Beitragvon funny_dream » 20.10.2008, 13:49

Hi Petit,

ich vermute mal, dass du den bei einer Freundin gesehen hast? Denn ansonsten würde man normalerweise nicht so genau wissen, wie diese Frisur heißt.
Aber ich weiss zufällig, wie diese Frisur geht die du da mit fifties Twist bezeichnest.

Also zunächst muss du die Haare nachdem du sie gewaschen hast auf Heizwickler drehen. Danach dann einzelne Strähnen wieder abwickeln und antoupieren. Dann musst du die Haare vom linken bis zum rechten Ohr trennen. Dann hast du eine Partie oben und eine unten. Die Partie unten schlägst du seitlich so ein, dass eine Banane entsteht. Die solltest du dann "unsichtbar" fest stecken. Danach musst du das Deckhaar einfach runter klappen und fest stecken.

Einzelne Strähnen in Gesichtsnähe heraus ziehen und fertig

:D :D
funny_dream
Profi
 

Beitragvon Rilana » 19.03.2013, 12:44

Twist bedeutet gedreht, also ist es eigentlich egal, wie Du die Haare drehst, denn die Haare an den Seiten werden gedreht und nach hinten am Oberkopf festgesteckt, die Haare am Wirbel werden toupiert und mit Haarspray fixiert. Idealerweise trägt man einen Pony der über die Rundbürste sehr stark eingedreht, oder streng zur Seite getragen wird. So gesehen wirst Du mit Sicherheit sehr gut alleine zurechtkommen. Die Variationen sind nicht so groß, denn für Twist Hochsteckfrisuren kann man die gedrehten Strähnen feststecken, wie man möchte.
Benutzeravatar
Rilana
Newbie
 

Beitragvon Carly » 19.03.2013, 12:47

In den Fünfziger Jahren hat man die Haare schnell in den Griff bekommen müssen,
deshalb wurden die Haarsträhnen mindestens einmal gedreht und festgesteckt,
woher auch der Name Twist kommt. Das heißt nichts anderes als das die Haare
gedreht werden. Leider erwähnst Du nicht, welche Variante Du meinst, denn es gibt
mehrere. Das Prinzip ist sehr einfach, denn wie schon beschrieben, brauchst Du nur
einzelne Strähnen etwas drehen und am Hinterkopf feststecken. Hauptsächlich an
den Seiten werden die Haare gedreht und der Hinterkopf wird toupiert und mit
verarbeitet. Die Haare unterhalb vom Wirbel kann man dann lang hängen lassen,
oder verarbeitet sie einfach mit, indem man sie, wer will ebenfalls verdreht nach oben
feststeckt.
Benutzeravatar
Carly
Newbie
 

Beitragvon melanie89 » 14.06.2013, 13:37

schau doch mal auf youtube unter vintage hairstyle...da gibt es total viele Tutuorials...vielleicht findest du ja deine frisur wieder ;)
melanie89
Newbie
 

Beitragvon laso » 17.11.2013, 00:15

und auch bei jolie gibt es echt tolle galerien mit thematik bildern :) auch mi 50er thematik, ich empfehle es euch
Liebe fängt dort an,wo keine Gegenleistungen mehr erwartet werden!
Benutzeravatar
laso
AZUBI
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Ich will einen Fifties-Twist - 50er Jahre Frisur, Hochsteckfrisuren Forum
cron