Tipps für eine sanfte Haarentfernung mit dem Epilierer

Tipps für eine sanfte Haarentfernung mit dem Epilierer

Unter Epilation versteht man das Entfernen von Körperhaaren, bei dem das Haar mitsamt seiner Haarwurzel entfernt wird. Dadurch ist eine weitere Haarentfernung erst nach mehreren Wochen erforderlich. Das ist besonders im Sommer praktisch, wenn Frau keine Lust hat, sich jeden Tag die Beine zu rasieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass die nachwachsenden Haare in der Regel dünner sind und dadurch deutlich weniger auffallen, als das bei einer Rasur der Fall ist.

Wer schön sein will, muss leiden?

Die Epilationsgeräte reißen bei der Entfernung die Haare aus. Das geht leider nicht schmerzfrei, allerdings ist es eher ein Ziepen, als ein wirklich großer Schmerz. Und durch einige Tipps kann der Schmerz verringert werden. So sollte die entsprechende Hautpartie gestrafft werden. Das kann zum einen durch das Anspannen der Muskeln geschehen, und zum anderen auch, indem die Haut mit der freien Hand gespannt wird. Zudem sollten die Haare, die entfernt werden sollen, nicht allzu lang sein. Lange Körperhaare sollten daher vor der Epilation auf maximal 5 mm getrimmt werden.
Es empfiehlt sich außerdem, vorher die Körperpartie, die epiliert werden soll, mit einem Körperpeelingschwamm auf die bevorstehende Haarentfernung vorzubereiten. Die abgestorbenen Hautzellen werden dabei sanft entfernt und die Haare aufgerichtet.
Die Testsieger der aktuellen Epilierer sind außerdem mit Massagefunktion etc. ausgestattet, sodass die Haarentfernung deutlich schonender ist. Eine Epilation ist jederzeit und beinahe überall möglich. Und das Schmerzempfinden, das natürlich individuell verschieden ist, verringert sich mit zunehmender Epilation deutlich. Der größte Vorteil ist aber die wochenlange Haarfreiheit.

Waxing vs. Epilation

Dem Grunde nach funktioniert Waxing nach dem gleichen Prinzip: Auch hier wird das Haar mitsamt seiner Wurzel entfernt. Das Schmerzempfinden ist dadurch das gleiche. Allerdings ist die Haarentfernung mittels eines Epilierers dauerhaft kostengünstiger – und das bei gleichem Effekt.

Zum Schluss noch einige Tipps für schöne Beine

Direkt nach der Epilation sollten Sie die epilierte Haut NICHT eincremen, da die meisten Cremes und Lotions parfümiert sind und dadurch die Haut zusätzlich reizen. Manchmal treten nach der Epilation kleine rote Punkte an den epilierten Hautstellen auf. Sollte dies der Fall sein, brauchen Sie nicht beunruhigt sein: Diese Punkte verschwinden nach wenigen Tagen wieder. Damit Sie möglichst lange Freude an Ihren haarlosen Beinen haben, sollten Sie regelmäßig mit einem Peelingschwamm Ihre Beine abreiben und sie eincremen. Durch das Abreiben mit einem Peelingschwamm verhindern Sie, dass nachwachsende Haare in die Haut einwachsen, was zwar nicht gefährlich ist, aber unschön aussieht.

Bild: © Jacek Chabraszewski - Fotolia.com