Haarbruch

« GLÄTTEISEN oder HAARGLÄTTER?    •    Haarausfall seit ca. 1 Jahr, nichts hilft »

Haarbruch

Beitragvon Jules123 » 19.03.2017, 12:21

Hallo, erstmal zu mir.. ich bin 34 Jahre alt,ich habe sehr lange dunkle Haare. Seit kurzem habe ich bemerkt das ich viele kurze Haare habe und in der letzten Zeit viel Haarausfall, somit wollte ich mal gutes tun und habe auf Silikon Shamppos verzichtet. Ich Style meine Haare nicht und föhne selten. Ich gehe oft mit nassen Haaren ins Bett.
Ich habe im Sommer das erste mal seit langem mir strähnchen machen lassen und dazu kommt das ich dich meinen Beruf( Anästhesie) viel mit Dutt und Haube laufen muss.
Jetzt weiß ich nicht was davon das Problem ist? Wahrscheinlich alles zusammen.. ich habe wirklich an Hälfte der dicke verloren.
Ich habe das Gefühl das die Haare alle abgebrochen sind da ich jetzt silikonfreie shampoo nehme...die sind dadurch auch trockener. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Lg
Jules123
Newbie
 

haarforum Anmeldung

Beitragvon maxi22 » 27.03.2017, 17:55

Hallo Jules 123, Haarprobleme haben immer eine Ursache und die muss gefunden werden. Es kann eine Über-oder Unterversorgung von Vitaminen und Mineralstoffen oder Belastungen des Körpers, die sich so bemerkbar machen. Haarprobleme sind immer ein Symptom, das etwas i Körper nicht stimmt. Du solltest es untersuchen lassen bevor weitere Probleme auftreten. Empfehlen kann ich Dir zum Beispiel die Haarspezialisten von Links sind nur für registrierte User sichtbar..
Schau mal auf Google
Alles Gute
maxi22
AZUBI
 

Beitragvon KevinK. » 28.07.2017, 18:46

Hallo Jules,
mit "Wahrscheinlich alles zusammen" - kannst Du schon recht haben. Hattest Du vllt. in letzter Zeit viel Stress?
- trockene Haare
- Dutt + Haube
Diese Dinge können schon ein Auslöser sein, dass deine Haare abbrechen und dünner nachwachsen, bzw. dass deine Haare allgemein geschwächt wirken. Auch das ins Bett gehen mit Nassen Haaren empfinde ich als Belastung deiner Haare, da Haare im nassen Zustand mehr zum brechen neigen.

Trockne lieber deine Haare sehr schonend mit lauwarmer Luft und anschließend mit kalter Luft (das schließt die Haarschuppen). Und Übernacht lässt Du eine Öl-Kur einwirken aus Olivenöl oder Kokosöl :).

Wie schon erwähnt wurde, kann auch ein Vitaminmangel für ausgedünntes Haar sorgen. (meistens Zink, Eisen und Vitamin C Mangel).
Versuch dich gesund zu ernähren und achte noch etwas mehr auf Links sind nur für registrierte User sichtbar. :wink: .
KevinK.
Newbie
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Haarbruch, Haarprobleme Forum
cron