Damenkurzhaar Frisuren für Herren

« Kurze Oder sehr kurze Haare?    •    Haare glätten »

Damenkurzhaar Frisuren für Herren

Beitragvon Matthias » 19.03.2009, 06:21

Hallo ich finde Herrenfrisuren irgendwie total langweilig.
Damenfrisuren geallen mir viel besser.
Deshalb kam mir die Idee ich könnte ja mal eine Damenfrisur probieren da mir diese viel besser gefallen. Ich suche daher eine schöne Damenkurzhaar ca 10 cm Frisur die man auch als Mann gut tragen kann. Habt ihr vorschläge?
Ich meine jetzt nicht solche globalen Aussagen wie lass dir Strähnchen machen und Dauerwelle. Mir geht es in erster Linie um den Schmitt. Da ich knapp 40 bin geht es mit nicht um Frisuren die 20 Jährige Damen tragen sondern eher etwas klassische Frisuren wie sie von Damen um die 40 getragen werden. Vielleicht findet ihr ja im Web ein Bild das ich meiner Friseuse zeigen kann. Vor allem im Nacken bin ich mir unsicher. Hier schein der größte Unterschied zu Herrenfrisuren zu sein. Möglichst viel Volumen bis zum Hals und dann gerade ab? Oder etwas fransig ? Stufig oder ????
Matthias
AZUBI
 

haarforum Anmeldung

Beitragvon daniella » 19.03.2009, 20:36

Kurzhaarfrisuren sind eigentlich alle stufig.

Der grösste Unterschied ist wohl bei Damenfrisuren das eher weiche Auslaufen an den Konturen, fransig mit etwas Länge.

Als Herrenschnitt gibt es eher gant gerade Konturen, sehr kurz gehalten, eventuell auch anrasiert.

Bei Damen ab 40 werden die Haare aber wieder deutlich kürzer, schon fast einem Herrenschnitt entsprechend.
daniella
Profi
 

Beitragvon Bobfan » 22.05.2009, 11:26

Hallo Mattias,
mit einer Haarlänge von 10 cm wird es wohl kaum möglich sein, eine Damenfrisur zu tragen. Auch nicht im Kurzhaarbereich. Dennoch will ich Dir meinen Respekt über Deinen Mut aussprechen, eine solche Frisur tragen zu wollen. Auch wenn zwischen dem Wunsch und der Tat noch viele Zweifel ausgeräumt werden müssen, die der gesellschaftlich - bürgerlichen Norm entsprungen sind.

Ich würde Dir deshalb vorschlagen, zu einer Friseurin zu gehen, um mit Ihr über einen Damenbob zu sprechen, die auch landläufig als Pagenfrisur bezeichnet wird.

Eine Pagenfrisur war einst eine männliche Frisur, welche die Pagen in vergangener Zeit getragen haben. Sie kann auch ohne Probleme von Männern getragen werden, die es bei der Frisur gerne etwas femininer hätten.

Diese Frisur kann auch im Nacken kurz angeschnitten getragen werden und ist eine Frisur, die kein Alter hat, also von 16 bis ultimo getragen werden kann.
Im Net wirst Du dabei eine Vielzahl Anregungen unter Bobfrisuren finden.

Ich selbst trage seit Jahren einen kinnlangen Damenbob, ohne dass es in irgend einer Form anstößige Bemerkungen gegeben hätte. Und ich bin nun 60 Jahre alt und dürfte - von Deinem Bild geschlußfolgert - die gleiche Statur haben wie Du. Dazu kommt, dass ich meine Haare Platinblond gefärbt habe. Und nicht zuletzt wohne ich auf dem Lande, wo die kleinbürgerlichen Befindlichkeiten recht gut ausgeprägt sind.

Zusammenfassend würde ich Dir also raten, mit Deiner Frisörin zu sprechen über einen gut durchgestuften Bob, mit einem Ponni. Daran wird sich Deine Umgebung gewöhnen, da dieser Prozeß allmälich vollzogen wird, da Deine Haare dazu wachsen müssen und kaum sichtbar Schritt für Schritt, eine neue Frisur ergeben, was die Umwelt besser tolleriert als wenn es von heute auf gleich eine solche Veränderung gibt.

Und wenn Du keine Friseurin des Vertrauens hast, rufe doch einfach einen Salon an, den Du vorher äußerlich auf seine Tauglichkeit geprüft hast und lass Dir die Chefin geben, der Du Dein Anliegen erleuterst und fragst, ob das ein Problem für sie wäre. Du wirst sehen, das funktioniert ganz hervorragend.

Schlußendlich würde es mich interessieren, wie das mit Deinem Wunsch weiter geht.

LG
Bobfan
Bobfan
Newbie
 

Beitragvon Matthias » 25.05.2009, 06:40

Hallo Bobfan,
an einen Damenbob dachte ich eigentlich nicht.
Nicht das mir das zuweiblich wäre aber diese Frisuren gefallen mir nicht so gut. trotzdem würde mich mal ein Bild von dir mit Bob interessieren.

Für mich dachte ich eher an franzige lockige Frisuren. Die Haarlänge muss ja auch nicht bei 10 cm bleiben schließlich wachsen meine Haare ja auch. Zum einlegen reicht 10 cm auch schon und Einlegefrisuren zählen ja auch zu Damenfrisuren. Ich werde meine Friseurin beim nächsten mal nach einem Frisurenkatalog für Damenfrisuren fragen.

Gruß Matthias
Matthias
AZUBI
 

Beitragvon Bobfan » 30.05.2009, 14:20

Hallo Matthias,

zunächst erst einmal herzlichen Dank für deine Antwort auf meinen Beitrag. Natürlich gehört das Eindrehen der Haare in das klassische Damenfach und es ist ein schönes Gefühl mit Lockenwickel unter der Trockenhaube zu sitzen. Nicht nur weil man sich von den reichen Möglichkeiten der Frauen, sich pflegen und stylen zu lassen, ein kleines Stück genommen hat, sondern auch, weil das straffe Sitzen der Lockenwickel auf dem Kopf ein sehr angenehmes Gefühl darstellt (jedenfalls für mich).

Bei mir hatte mein Weg zu eindeutigen Damenfrisuren vor Jahren damit begonnen, als mich meine Friseurin eines Tages fragte, ob sie mir die Haare einmal eindrehen könne. Das war wie ein AHA EFFEKT, von den ich nie wieder los gekommen bin. Aber das ist eine andere Geschichte, von der ich nicht weiss, ob sie in diesem Forum von Interesse ist. Ein aktuelles Foto mit einer BOB - Frisur habe ich derzeit leider nicht. Ich werde mal sehen, ob ich beim Friseur die Gelegenheit habe. Denn bei einer solchen Dokumentation sollte die Frisur schon "frisch" sein.

Es ist richtig, dass du dir von deiner Friseurin ein Frisurenbuch für Damen geben lassen solltest, was übrigens ein idealer Einstieg für ein zielgerichtetes Gespräch ist, um sie von deinem Wunsch in Kenntnis zu setzen und die andererseits von ihr beraten zu lassen.

Bei den fransig gestalteten Damenfrisuren, gibt es übrigens auch sehr schöne Auswahlmöglichkeiten, wo bestimmt etwas für dich dabei ist. Ich sehe dabei eine im gesamten Kopfbereich gestaltete fransige Frisur mit einem schräg geschnittenen Ponni, wo die Fransen im Nacken- und Seitenbereich besonders betont werden. Es ist aber zu bedenken, das eine solche Frisur Stylingmittel wie Festiger usw. benötigt und ferner auch ein gewisses Geschick von dir abgefordert wird, wenn die Frisur auch im Alltag so getragen werden soll. Andererseits ist auch zu bedenken, dass bei solchen Frisuren die Fransen besonders durch Stränchenfärbungen zur Geltung gebracht werden, was zu überlegen ist, weil du auf diesem Weg keine radikale Veränderung vornehmen solltest. Denn die Umwelt ist nicht tolerant.

Damit will ich meinen Beitrag für dich beenden und wünsche dir ein frohes Pfingstfest.

Gruß
Bobfan
Bobfan
Newbie
 

Beitragvon Matthias » 02.06.2009, 05:02

Hallo Bobfan,

als ich letzte Woche beim Waschen und legen war und die Friseuse mich gefragt hat ob ich noch etwas zu lesen möchte als ich unter die Haube kam, habe ich gesagt ob sie ein Katalog mit Frisuren hätten damit ich mal schauen könnte was man noch machen könnte wenn die Haare noch länger wären.

Sie hat mir dann drei Kataloge gebracht , in ihnen waren fast nur Damenfrisuren bis auf ein paar wenige Herreinfrisuren die ich gleich überblättert habe.

Gefunden habe ich nur eine die mir einigermassen gefallen hätte , aber da müssen die Haare noch viel länger sein. Es waren halt alles Frisuren wie sie die Frauen so zwische 20 und 30 tragen. Mir ist auf jeden Fall klar geworden das mir eher die klassischen Frisuren gefallen wie sie Frauen zwischen 40 und 60 tragen. Ich sage mal Einlegefrisur , stark toupiert , viel Haarlack. Da solche Frisuren etwas aus der Mode gekommen sind , sind solche Kataloge schwer zu finden . Vielleicht gibt im Zeitschriftenhandel Frisurenzeitschriften für die "reife Frau"
Matthias
AZUBI
 

Beitragvon Bobfan » 02.06.2009, 13:27

Hallo Matthias,
ich kann dich sehr gut verstehen bezüglich deines Frisurenwunsches aus der Zeit zwischen 1950/1960. Da geht es dir wie mir in der Zeit meiner ersten Erfahrungen. Und das dir die Friseurin Kataloge vorgelegt hat, in denen vorwiegend Damenfrisuren zur Auswahl stehen, ist ein gutes Zeichen, sich dieser Fachfrau aunzuvertrauen und ihr deine Wünsche zu erleutern. Sie werden nicht unerhört bleiben.

Um Anregungen zu erhalten, solltest du im Net über die Suchmaschine Nachforschungen anstellen (z.B. Damenfrisuren um 1960) Was dir dabei gefällt kannst du ja runterladen und deiner Friseurin vorlegen. So habe ich das auch gemacht.

Und es ist richtig, wenn du vorerst Einlegefrisuren bevorzugst, weil eben das besondere Gefühl die Lockenwickel auf dem Kopf zu spüren, ein besonderes Erlebnis ist, was andererseits noch verstärkt wird mit dem Gefühl etwas von einer Frau zu haben, was eben nur für die Frau bestimmt war und ist.

Abschließend darf ich sagen, dass es mir sehr viel Freude bereitet, mich mit dir austauschen zu können, zumal wir beide die gleichen Gefühle für das Feminine hegen, was ja nichts verwerfliches ist.

LG
Bobfan
Bobfan
Newbie
 

Beitragvon Matthias » 09.06.2009, 05:58

Hallo Bobfan,

ja mir macht es auch freude mich mit dir auszutaschen.
Ich finde es schade das in Foren oft Monate lang auf einen Beitrg keine Antwort kommt . Ist leider in den meisten Foren so das fast alle jeden Tag 1000 neue Beiträge lesen würde, aber auf selbst welche schreiben haben nur wenige Lust und das passt halt nicht wirklich zusammen.

Doch zurück zu den Frisuren . Ich schaue inzwischen wenn ich durch die Stadt laufe allen Frauen zuerst auf die Haare und überlege ob das auch etwas für mich sein könnte. Dabei fällt mir immer mehr auf das mir die meisten gar nicht gefallen. Die Frauen von heute tragen immer mehr ich sage mal girlie look. Kurze Haare Pflegeleicht , glatte Haare, Ströhnchen. Mir gefallen halt die richtig aufwendigen Damenhaften Frisuren von vorgestern am besten. Viel Volumen , schön toupiert und viel Haarlack. Ich denke da wird es auch im Internet schon schwer entsprechende Fotos zu finden. Vielleicht kannst mir ja einen Tip geben wo ich sowas finde?

Ich war vor einem Jahr bei einem Frisur das mein Tiefpunkt darstellte. Ich war nur zum schneiden und föhnen dort , da ich in meiner Mittagspause nicht mehr Zeit hatte. Da sagt doch die Friseruin beim föhnen ich föhne es mal nicht ganz so Perfekt damit nicht alle fragen warst du beim Friseur.....

Mir blieb die Spuke weg , sagte aber nichts und war nie mehr dort.
Ich gehe doch zum Friseur damit die Frisur hinterher schöner aussieht und gerne freue ich mich auf Komplimente wegen der schönen Haare. Schlecht Föhnen kann ich sie auch selbst.
Matthias
AZUBI
 

Beitragvon Bobfan » 11.06.2009, 07:36

Hallo Matthias,
ich habe gestern schon versucht, dir eine Antwort zu geben, was allerdings nicht so recht funktioniert hat, weshalb ich nun den 2. Versuch starten will. Mit den Zeitabständen von Nachricht und Antwort gebe ich dir recht, wobei wir bedenken müssen, dass es noch nicht so sehr viele Männer gibt, die den Mut haben, eine Damenfrisur zu tragen.

Das du die Frisuren der Frauen näher betrachtest, ist eine gute Sache, weil du dir hier wichtige Anregungen für deine eigene Damenfrisur holen kannst. Dabei ist es schon bemerkenswert, wie wenig Wert manche Frauen doch auf ihre Frisuren und ihr äußeres legen.
Und wenn du eben festgestellt hattest, dass die Frisuren der Frauen Pflegeleicht und weniger erstrebenswert sind, weil du eben die aufwendigeren Frisuren vorziehst, so hast du schon eine weitere Beobachtung gemacht, da die Frauen eben zwischen Tages und Abendfrisuren unterscheiden, wobei letztere schon aufwendig gestaltet werden kann.

Dabei solltest du zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden lernen, weil du einerseits die für eine Damenfrisur benötigte Haarlänge noch nicht hast und andererseits eine aufwendige Frisur auch für deine tägliche Arbeit am Haar ein höheres Geschick erfordert, es in die gewünschte Form zu bringen.
Das hat aber den Vorteil, dass sich deine Umwelt an die schrittweise Veränderung deiner Frisur zu einer Damenfrisur gewöhn und du keine blöden Sprüche erdulden mußt. Andererseits ist es für dich auch besser, nicht sofort mit einer hoch toupierten Frisur in die Öffentlichkeit zu gehen, weil das mit einer großen Überwindung verbunden ist.

Das wichtigste ist aber, dass du deine Friseurin unbedingt und schonungslos ins Vertrauen ziehen mußt. Sage ihr einfach, dass du dich künftig bei deiner Frisur an der Damenmode orientieren möchtest und frage sie, ob es für sie ein Problem ist, dich künftig wie eine Kundin zu beraten und bedienen. Ist es ein Problem, musst du den Friseur wechseln, was ich auch getan habe.

Keinesfalls aber darfst du deinen Traum nach voluminösen und stark toupierten Frisuren aufgeben. Sage auch das deiner Friseurin und sie wird dich auf diesem Weg gerne begleiten. Und um sie zu beflügeln, sollte das Trinkgeld etwas angehoben werden, da sie ja wenig verdient und darauf kreativer reagieren wird. Und sage ihr auch, dass du deine Haare gerne eingedreht haben möchtest, aber verzichte bitte auch jeda Art von chemischer Umformung.

Ich binn den gleichen Weg gegangen wie du und trage derzeit einen Damenbob. Er ist zeitlos und sehr variabel in der Frisurengestaltung und wird von den Frauen sehr gerne getragen. Ich habe mir meine Damenfrisur auch platinblond färben lassen, was aber vom Wunsch bis zum Vollzug ein langer Weg gewesen war (wegen der Umwelt), aber heute eben zu mir gehört. Und als ich noch Taxi gefahren binn, kam oftmals die Bemerkung "Ach ich dachte Sie sind eine Frau, oder Sie haben doch die gleiche Frisur wie ich, ich hätte nicht gedacht, dass eine Damenfrisur auch einem Mann so gut steht usw.

Und was den stümperhaften Friseur betrifft, hättest du sagen sollen, ich bezahle sie heute mal nicht so perfekt, eben nur die hälfte, weil die Leute ja nicht sehen, dass ich beim friseur gewesen binn.

LG
Bobfan
Bobfan
Newbie
 

Beitragvon Matthias » 21.06.2009, 16:51

Hallo Bobfan,
ich hatte letzte Woche auch schon eine sehr lange Antwort geschickt.
Leider war sie nach dem Abschicken irgendwie verschwunden und ich hatte keine Zeit mehr alles noch mal zu schreiben. Deshalb jetzt auch von mir ein zweiter Versuch.

Vor dem nächsten Friseurbesuch wollte ich mir im Zeitschriftenhandel ein paar Magazine kaufen und mir eine Damenfrisur heraussuchen. Beim nächsten Friseurbesuch wollte ich der Friseuse einfach mal zeigen und sie fragen ob sie sich langfristig wenn meine Haare länger sind an mir eine solche Frisur vorstellen kann . Dann sehe ich ja wie sie darauf reagiert .
Tja Friseurwechsel ist bei mir immer etwas schwierig. Da ich bis 17 Uhr arbeiten muss und Samstags keine Zeit habe, bin ich auf einen Friseur mit Öffnungszeit bis 20 Uhr angewiesen , zumindest wenn ich sie einlegen lassen will.

Wie so soll ich den auf chemische Umformung verzichten? In der Tat habe ich bisher darauf verzichtet weil ich die Haare gerne öfter verändere. Ich überlasse Wicklergröße und wie sie eingedreht werden meist der Creativität der Friseuse.

Ich habe letzt zufällig einen Seniorenverein getroffen. Gut die Haarfarbe der Damen , fast alle grau , gefiel mir überhaupt nicht. Aber vom Styling war bestimm jeder 3 Top. Da sah man richtig das sie sich viel Mühe gegeben hatten und die Haare schön toupiert hatten .
Da kann sich manche junge Frau eine Scheibe abschneiden.
Matthias
AZUBI
 

Beitragvon Bobfan » 27.06.2009, 14:15

Hallo Matthias,
das mit dem Zeitschriften ist eine gute Sache, die ich auch nutze, um mich allgemein zu informieren. Gerade in Kaufmärkten kann man dabei die Zeitschriften studieren, ohne Zwang eine mitnehmen zu müssen. Und wenn etwas dabei ist, dann kauft man die eben. Aber ertragreicher ist es dann auch im Net, wo mann eine überwältigende Zahl von Bildern finden kann, wo man die Übersicht verliert.
Ein Frieurwechsel ist natürlich nur dann nötig, wenn deine Friseurin ein Problem damit hat, auf den Kopf eines Mannes eine Damenfrisur entstehen zu lassen. Das ist aber eher selten.
Eine Dauerwelle ist für die Gesundheit des Haares ein Problem und derzeit auch nicht in der Frisurenmode im Trend. Ferner bedarf ein chemisch umgeformtes Haar auch größeren häuslichen Aufwand. Die Haare müssen straff geföhnt bzw. eingedreht werden. Ansonsten sieht es durch die Krause ungepflegt aus. Und wenn ein Mann sich für eine Damenfrisur entscheidet, muss er stets sehr auf das gepflegte Bild der Frisur achten, weil er damit ja doch etwas mehr in das Blickfeld dritter gerät.
Sich gut frisiert und gepflegt zu zeigen, ist keine Frage des Alters, sondern des Wohlbefindens. Aber das soll wohl nicht heißen, dass du eine solche Frisur tragen möchtest ? Da gibt es mit Sicherheit alternativen.

LG
Lockendutt
Bobfan
Newbie
 

Beitragvon Matthias » 30.06.2009, 05:25

Hallo Bobfan,
ich habe gestern im Supermarkt mal ein paar Frisurenzeitschriften durchgeplättert. Leider sind da zum großen Teil nicht die Frisuren drin die ich suche. Die meisten Frisurem waren irgendwelche Kurhaarfrisuren, glatt , mit Strähnchen . Lockenfrisuren waren sehr selten und wenn lange Haare mit leichten Wellen. Schön toupierte Einlegefrisuren wie ich sie mag gab es gar nicht. Ich fürchte ich brauche Frisurenzeitschriften von vor 20 - 25 Jahren.

Bei den Frisuren der Seniorinnen dachte ich schon daran das zumindest die ein oder andere Frisur für mich durchaus tragbar wäre.

Ich war letzte Woche zum waschen und legen. Meine Stammfriseuse war leider krank, so das ich mit einer relativ jungen Friseuse vorlieb nehmen mußte die für Einlegefrisuren nicht wirklich viel übrig hatte.

Da gab es dann so Fragen wie : Kommen sie damit besser zurecht wenn die Haare eingelegt werden? Wie wenn es schneller gehen , würde oder eben praktischer wäre als Föhnen. Ich habe halt geantwortet das mir die Frisuren halt besser gefallen wie wenn es nur geföhnt wird. Daraufhin gab es keine Reaktionen .

Später beim frisieren meinte sie dann ob sie es nur minimal toupieren soll oder ob ich es richtig schön ausfrisiert haben möchte wie bei einer OMA. Quasi die zweite Möglichkeit so negativ betont das ich bestimmt die erste nehmen werde. Ich habe dennoch gesagt das ich es gern toupiert habe. Hat sie dann aber nicht gemacht.

Um sie in die Richtige Richtung zu lenken habe ich dann noch gesagt das ich die typischen Herren kurzhaar Frisuren gar nicht mag und das mir so eigentlich leicht damenhafte Frisuren besser gefallen . Aber außer eine Aha kam keine Reaktion und die Frisur wurde auch nicht weiblicher.
Matthias
AZUBI
 

Beitragvon Bobfan » 30.06.2009, 12:32

Hallo Matthias,
das mit den Zeitschriften ist eben so wie es ist. Man wird da nicht immer gleich fündig, wo es einen AHA - Effekt gibt und Mann sagt, genau die Frisur will ich haben. Da muss man oft lange suchen und etwa zwei drittel der Bilder sind für den Alltag sowiso nicht tauglich.

Versuch es doch mal im Internet unter "Damenfrisuren", da ist eine riesige Auswahl, wo aber auch zwei drittel nicht tauglich für den Alltag sind. Ferner kannst du unter "www.gofeminin.de" suchen, wo du dafür auch weitere Gleichgesinnte kontaktieren kannst.

Mit deiner Friseurin hattest du ausgesprochenes Pech gehabt. Sie lebt offensichtlich in einem eingeschränkten konvessionellen Modebewußtsein und ist deshalb für diese krative Aufgabe ungeeignet.
Ich würde dir vorschlagen, dein berechtigtes Anliegen mit der Chefin per Telefon zu besprechen, wenn deine Stammfriseurin noch nicht wieder zurück ist. Und ich würde da auch offen in meiner Bewertung sein und fragen, ob dies für sie als Fachfrau und dem Salon ein Problem darstellen würde, wenn sie dich wie eine Dame frisieren, beraten und bedienen sollen. An der Reaktion wirst du sehen ob dieser Salon für dich gut genug ist oder nicht.
Ich habe auch sehr lange gesucht, bis ich das richtige gefunden habe. Denn der BESTE SALON ist gerade für uns gut genug, weil wir eben etwas besonderes wollen.

Das anzügliche, ja zynische und auch geschäftsschädigende Verhalten dieser jungen Friseurin, mit ihrer "OMA" Bezeichnung, ist völlig inakzeptabel, da ihr eine Bewertung garnicht zusteht, sondern die kreative Umsetzung deines Wunsches nach einer gepflegten Damen - Lockenfrisur im Mittelpunkt ihrer bezahlten Arbeit stehen muß. Für mich würde dies bereits ein Grund dafür sein, zumindestens darüber nachzudenken, mich nach einem neuen Salon umzusehen. Und es gibt solche Salons, die sich auch nach deinen Zeitmöglichkeiten richten, aber man muß eben suchen.

LG
Bobfan
Bobfan
Newbie
 

Beitragvon Matthias » 27.07.2009, 08:34

Hallo

Ich habe letzte Woche einen neuen Friseur ausprobiert.
Ist ein kleiner mit Kosmetik und Nagelbereich.

Ich war nur zum normalen Waschen und Schneiden da. Mache ich immer um einen Friseur zu testen und schneiden auch nur die Spitzen.

So nebenbei habe ich gefragt ob mir eine Dauerwelle stehen könnte . Meist erhalte ich darauf die Antwort Dauerwellen sind out oder das sieht zu weiblich aus...

Diese hat gesagt klar , sieht bestimmt gut aus. Das kann ich auch mal abends machen. Ich habe dann gefragt, ob das dann in den ersten Tagen nicht zu sehr lockig aussieht oder gar künstlich sie meinte nein sie würde nur leichte Wellen machen. Man würde kaum einen Unterschied zu meinen Naturlocken sehen , ich hätte es nur einfacher beim stylen und überhaupt ist eine Dauerwelle ja nichts für die Ewigkeit.

Habe meine Freundin mal gefragt was sie davon hält , wenn ich Dauerwelle machen lassen.
Sie meinte ist nicht nötig du hast doch eh viel Volumen und Naturlocken aber ist deine Entscheidung ....

Ich habe die Friseuse auch gefragt ob man die Haare nicht erst mal einlegen könnte um zu testen ob mir so eine Frisur steht. Da meinte sie aber das geht nicht. Einlegfrisuren sehen wesendlich künstlicher aus als Dauerwellen. Sonst hätte sie das auch vorgeschlagen.

Vielleicht versuche ich im Herbst – Winter wenn meine Haare doch etwas länger sind mal eine Dauerwelle. Ich würde gern eine probieren bei der die Haare nicht lockig sondern nur leicht wellig werden. Ich glaube Formwelle oder Ansatzwelle nennt man so was.
Gibt’s davon irgendwo im Netz Bilder (gerne auch von Frauen) wie so was aussehen könnte.
Wenn im Netz Dauerwellen Fotos zu sehen sind , dann meist die typischen Lockenfrisuren.
Matthias
AZUBI
 

Beitragvon Marion » 03.12.2009, 15:00

Hallo Matthias

Ich habe jetzt erst gelesen das du eine Damen Frisur haben möchtest.
Das finde ich gut. Vielleicht kann ich Dir als gelernte Fachfrau ein paar
Tipps geben. Bei der suche eines geeigneten Friseur Salon würde ich
mal darauf achten das die Inhaberin vom Alter 40 Jahre und älter ist,
und wohl noch oft Einlegefrisuren gemacht werde. Da hat man für
Wünsche ein offenes Ohr. Wenn du den richtige Salon gefunden hast
würde ich auch mit der Friseurin über Haarlänge und Frisur sprechen.
Mann kann das je Haarlänge die Frisur anpassen. Du kannst auch mit
kürzeren Haar die Haare auf Lockenwickler eindrehen. Bei kurzen Haar
werden dünnere und bei längeren Haar dickere Lockenwickler genommen.
Du bist auf der suche nach Damen Frisuren aus den 60 und 70 Jahre. Dazu
kann ich dir einen guten Tipp geben. Gehe mal im Internet auf YouTube.
Dann anschließend auf mature1960. Dort findest du 6 Videos wo du
Schöne Frisuren aussuchen kannst, dort wird auch gezeigt wie die
Lockenwickler sitzen müssen. Bei Farbe würde ich mit Strähnen
anfangen bis du deine Wunsche Farbe hast., man merkt es nicht so
schnell. Zum Schluss möchte noch von mir erzählen. Ich habe in meinem
Kleinen Friseur Salon 2 Kunden. Der eine hat eine Bobfrisur, der andere
hat eine Frisur wie du mature1960 sehen kannst. Beide kommen jede
Woche zum Waschen und Legen. Was noch besonders schön finde
Sie tragen Strumpfhosen und Ballerinas Schuhe. Ich finde das super.
Hoffentlich habe Dir etwas helfen können.

Viele Grüße

Marion
Marion
Newbie
 

Beitragvon Matthias » 11.12.2009, 16:36

Hallo Marion ,

toll das mal eine Frau geantwortet hat.
Was mich natürlich als erstes interessieren würde wo dein Salon ist. Vielleicht will es der Zufall und er ist für mich erreichbar.

Einlegefrisuren habe ich auch schon probiert . Meist wurde aber gesagt was für sie und dann hat man versucht die Frisur so männlich wie möglich hinzubekommen.
Bllerinas trage ich zwar nicht aber ab und zu gerne Da Stieffelletten mit Absatz.
Die Videos werde ich mir mal ansehen.
Matthias
AZUBI
 

Beitragvon Merve » 23.02.2013, 19:26

Den Oberkopf würde ich empfehlen in der genannten Länge zu lassen, aber den Nacken und die Seiten würde ich dann etwas kürzer nehmen, in den 80er Jahren wurde diese Art „Popper“ genannt, ist aber in abgewandelter Form immer noch modern bei den reiferen Frauen. Was auch möglich ist, alle Haare gleich lang in einer Länge von ca 5cm und dann einfach alles locker nach hinten föhnen. Du siehst es gibt sehr viel mehr Möglichkeiten die Haare weich zu frisieren.
Benutzeravatar
Merve
Newbie
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Damenkurzhaar Frisuren für Herren, Männer Trend Frisuren
 


  • Tags
  • feminine frisur fuer herren,
cron