brauche einen Tipp von euch :)

« Haarpflege nach Totalschädigung mit Aufhellungsspray    •    Haarschneider für Frauen? »

brauche einen Tipp von euch :)

Beitragvon stephi91 » 07.12.2011, 13:41

Hallo Ihr Lieben,

seit längerer Zeit leide ich unter Haarbruch. Der ist vorallem entstanden durch das benutzen von Glätteisen&Fön, dazu färbe ich sie regelmässig. Versuche aber so gut wie es geht darauf zu verzichten. Meine Haare sind recht dünn, aber sehen weder strohig noch wirklich kabutt aus, nur mit der Länge will es nicht klappen. Deswegen bin ich mir unschlüssig ob eine Pflegelinie im Bereich Reparatur oder Feuchtigkeit besser wäre. Mein Coiffeur war eher für die Richtung Feuchtigkeit, wollte mal nachfragen ob da jemand Erfahrung damit hat.

vielen Dank im voraus ;)
stephi91
Newbie
 

haarforum Anmeldung

Beitragvon Jeraldine » 24.04.2013, 19:02

Haarbruch bei Föhn und Glätteisen, entsteht meist durch falsche Handhabung. Wenn Du bei gefärbtem Haar vor dem bearbeiten Haarfestiger benutzt, dann lass das bitte. Bearbeite Deine Haare wie gewohnt und benutze anschließend Creme zum Frisieren, diese besteht aus Fett und gibt dem Haar wieder etwas zurück. Es gibt auch Repaircremes fürs Frisieren perfekt.
Jeraldine
Newbie
 

Beitragvon klarer blick » 03.08.2014, 09:22

Vor allem die Silikone gleich an vorderster Front, lassen erahnen, wie viel Öl dem Haare zugute kommt.
:shock: Oberflächlich glänzt das Haar, "wirkt" gesund, nur wie wird wohl das Haar und die Haarwurzeln auf Dauer reagieren.... :?: Was spielt sich wohl unter der silikonisierten Ummantelung ab? Fragen über Fragen. :wink:

Redken All Soft Argan-6 Oil

Menge / Grösse
90 ml

Inhaltsstoffe / tech. Angaben
cyclopentasiloxane, dimethiconol, dimethicone, argania spinosa oil/argania spinosa (kernel oil), parfum (fragrance), benzyl alcohol, linalool, coumarin, limonene, hexyl cinnamal, citronellol, benzyl benzoate, amyl cinnamal, CI75120 (annatto) (D46035/1)Links sind nur für registrierte User sichtbar.
klarer blick
AZUBI
 

Beitragvon exelier » 22.08.2014, 08:53

Oder kann der Haarbruch nicht auch durch zu heiße Geräte entstehen?
Als wenn man das Glätteisen zu heiß und zu oft betreibt?
exelier
Newbie
 

Beitragvon klarer blick » 22.08.2014, 13:20

Ganz klares.. JA. Nicht nur Haarbruch kann diese Hitze verursachen.
Auslöser für Haarbruch müssen nicht zwingend "nur" von außen kommen.
klarer blick
AZUBI
 

Beitragvon Maximilian » 01.09.2014, 16:48

Der Haarbruch kann natürlich auch durch andere Einflüsse entstehen wie einer Umstellung der Ernährung oder einer Umstellung des Organismuses. Eine Freundin hatte z.B ähnliche Probleme gehabt als sie von einem längeren Auslandsaufenthalt zurückgekommen war und die Nahrung daheim wieder völlig anders war.
Maximilian
AZUBI
 

Beitragvon Maximilian » 01.09.2014, 16:49

Der Haarbruch kann natürlich auch durch andere Einflüsse entstehen wie einer Umstellung der Ernährung oder einer Umstellung des Organismuses. Eine Freundin hatte z.B ähnliche Probleme gehabt als sie von einem längeren Auslandsaufenthalt zurückgekommen war und die Nahrung daheim wieder völlig anders war :wink:
Maximilian
AZUBI
 

Beitragvon petralady » 28.10.2014, 17:07

Hallo :) Also ich würde auch auf jeden Fall auf Feuchtigkeit setzen, schau dich mal in deiner nächsten Links sind nur für registrierte User sichtbar. um. Meine Haare sind um einiges besser geworden nachdem ich spezielle Öle über Nacht einwirken haben lasse. Ich würde dir nicht mal eine spezielle Pflegeserie empfehlen (meiner Meinung nach machts die Mischung), aber Öle wie Argan Öl, das ich immer zusammen mit Parfüm günstig in meiner Lieblings online Parfümerie kaufe, hat mir beim Haarbruch geholfen!
petralady
Newbie
 

Beitragvon Orange » 10.12.2014, 09:29

Hallo :)

Dieses Problem kenne ich leider auch.
Ich glaube ich hab es jetzt soweit in den Griff bekommen.

Mein Verdacht betreffend der Ursachen:
- Ich hatte früher immer "kurze" Haare, als ich sie mir wachsen ließe hab ich nicht wirklich auf die Haare geachtet.
- Die Haare waren ständig im Zipp von Jacken und Westen eingeklemmt.
- Jeden Tag Haare waschen, föhnen und glätten.
- Ich war der Meinung ich gehe wenig zum Friseur, dann wachsen die Haare ja schneller ;)
- Ich habe mir die Haare kaum frisiert und wenn sie dann mal so richtig verknoten waren (durch einen Schal z.B.) hab ich mir beim Frisieren ziemlich viele ausgerupft.

Wie ich es in den Griff bekommen habe:
- Inzwischen schneide ich mir meine Haare ca. alle 4 Wochen selber.
- Ich versuche so gut es geht auf Silikone zu verzichten.
- Das Glätten der Haare mache ich quasi nur noch zu "besonderen" Anlässen.
- ca. alle zwei Wochen mache ich eine "Oliven-Öl-Kur", sieht zwar ecklig aus, wirkt aber Wunder. Das Öl lasse ich über die Nacht einwirken und wasche es mir morgens gründlich(!) aus. Die Haare lassen sich leichter kämmen, sind weich und sehen auf jeden Fall gesünder aus. Für die Kopfhaut ist es auch beruhigend.

Ich hab den Haarbruch dadurch wegbekommen.
Natürlich kann Haarbruch auch andere Ursachen haben... wie schon erwähnt wurde durch die falsche Ernährung...

Ich hoffe ich konnte dir trotzdem etwas helfen! :)

Lg Babsi
Orange
Newbie
 

Beitragvon VeJo » 08.05.2015, 14:13

Ich würde dir ein gutes Haaröl empfehlen. Moroccanoil ist sehr gut: Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Benutzeravatar
VeJo
AZUBI
 

Beitragvon xenia87 » 01.10.2015, 07:29

Also ich mache es so:

Ich wasche meine Haare nur alle 4-5 Tage (Algemarina Trockenshampoo zur Überbrückung)
ich nehme ein mildes Shampoo (Babyshampoo und ein medizinisches Shampoo, weil meine Kopfhaut so trocken ist),
immer ne Spülung (hier wechsel ich ab zwischen Silis und NK),
einmal die Woche ne Kur (wieder abwechselnd zwischen Silis und NK),
zwischen den Haarwäschen gebe ich immer wieder gerne Öl in die Spitzen, weil die eben schnell trocken werden.

Seit 2 Jahren färbe ich nicht mehr und seit ich das alles mache wie oben beschrieben, gehen die mir auch mittlerweile bis zum Ellebogen und vorher habe ich sie NIE über die Brust bekommen, egal wie sehr ich die Haare gehegt und gepflegt habe :D
Aber die "bösen" Silis mussten aber der Brustlänge her, sonst hätte ich es einfach nie so lang bekommen wie jetzt ;)

Für alle die es "eklig" finden: ich habe sogar mit meinem Hautarzt drüber gesprochen: häufiges Haarewaschen ist wirklich schädigend für die Kopfhaut, das bringt die ganze Talgproduktion durcheinander und mittlerweile fetten meine Haare auch viel weniger als früher, wo ich die Haare täglich gewaschen habe (siehe: seltsamerweise wäscht man sich seit den 70ern die Haare öfters, vorher wars einfach noch kein Bestandteil des Marketings ;))
xenia87
AZUBI
 

Beitragvon LizzyL » 01.10.2015, 12:44

Also deine Erklärung klingt sehr gut. Nur leider glaube ich nicht, dass ich es schaffen würde meine Haare nur alle 4-5 Tage zu waschen. Hattest du auch eine Zeit, in der du sie öfter gewaschen hast? Ich stelle mir die Umstellung von alle 1-2 Tage auf 4-5 Tage schon schwierig vor. Eine Spülung verwende ich auch immer, da sie das Kämmen nach der Haarwäsche erleichtert.
Was mich noch interessieren würde: Wie oft gehst du zum Friseur und lässt dir die Spitzen schneiden?
LizzyL
Newbie
 

Beitragvon Magdalena12 » 05.10.2015, 17:48

ein mal die Woche mit Kokosöl einscmieren und 30 min einwirken lassen die haare fühlen sich geschmeidiger und haben dan mehr elasticität, aber das mit dem Gläteisen sollte man es lieber lassen.
Magdalena12
Newbie
 

 


  • Ähnliche Beiträge für brauche einen Tipp von euch :), Haarpflege Tipps Forum