Blond färben wenn man wirklich mal hellblond als Kind war

« Eure Empfehlung    •    Farb-Desaster! Orange-stichige Haare! »

Blond färben wenn man wirklich mal hellblond als Kind war

Beitragvon Liebchen1961 » 14.06.2014, 19:54

Hallo zusammen....
ich habe folgendes Proplem..
also als Kind war ich weissblond....
musste bis zum 40sten Lebensjahr gar nicht färben...Die 20 grauen haare hat man nicht gesehen...
dann gings aber los... Die nachwachsenden Haare wurden immer Dunkler....habe dann viele jahre Strähnen gehabt.. war auch gut.
War immer beim Friseur... Nun ist es aber so das ich selber mit färben angefangen habe mit Strähnen geht das natürlich nicht...
Also nahm ich eine Blondfarbe... färbte den Ansatz...und der wurde rötlich was ich gar nicht mag...
Habe im Frieseurbedarf nachgefragt... Sie emfehlen...erst den Ansatz blondieren und dann eine Farbe auftragen also in 2 Schritten....Habe ich gemacht aber meine Haare wurden immer hellblonder.....
So das es künstlich aussieht. Gefällt mir auch nicht.
Ich wollte ein BLOND aber nicht so weiss.. vorallem nehmen meine grauen Haare ja keine Blondierung an..is ja klar...
Also habe ich mir gedacht...Ich nehm mal mittelblond von L`oreal Excellence Creme...........
Oh mein Gott ich hatte braune Haare ...ich sah älter aus wie meine Mama...
Dann kaufte ich BLOND von Lóreal....wieder drauf...nix passiert...
Also habe ich weil ich es nicht ertragen konnte Blondierpulver mit 12 %Creme Oxyd genommen....
Aufgetragen funktioniert... nu isses aber immer noch zu hell...
Was kann ich denn tun das mir das nimmer passiert ? Bin sehr dankbar für Eure Tipps....
Dankeschön *kiss*
Liebchen1961
Newbie
 

haarforum Anmeldung

Beitragvon DRF-KL » 16.06.2014, 10:54

Hallo Liebchen1961,

leider sind viele der Meinung man könne mit Drogerieprodukten ein gezieltes Ergebis erhalten.
Die Werbung verspricht hier ja wahre Wunderdinge :?
Auch Produkte aus dem Fachhandel müssen fachgerecht angewendet werden, wie das funktioniert lernt eine Friseurin mehrere Jahre.
Sicher mag das mal funktionieren, leider ist es doch eher so:
Man sieht ein Produkt im Regal und es gefällt einem die abgebildete Farbe :D
Nach dem Färben zu Hause ist es dann meist doch anders... am Ende akzeptiert man das Ergebnis oder färbt nochmal...

Aus der Ferne ist es leider schwierig in diesem Fall Tipps zu geben.
Man muss sich die Haarstruktur anschauen und die Ausgangsfarben.
Manchmal setze ich auch Teststrähnen (z.B. bei Neukunden) wenn ich das Haar nicht kenne.
Durch das Blondieren werden dem Haar die Pigmente entzogen und die Schuppenschicht geöffnet.
Färbst Du nun darüber dann nimmt das Haar die Farbe viel besser auf. Daher vermutlich das abrutschen ins Braune.
Nochmal Blond hat nicht funktioniert weil eine normale Farbe niemals Pigmente wegnimmt... sondern nur hinzufügt.
Dunkler geht also, heller nicht. -->Ausnahme siehe unten

Ich würde dir empfehlen einen guten Friseur zu suchen... deine Haare werden es dir danken, wenn du nicht zufrieden bist kannst du reklamieren und schonender ist es allemal. Mit 12% tust deinen Haaren auf Dauer nichts gutes...
Ein Friseur kann z.B. mit einer "heller Färbung" arbeiten, dabei werden die Pigmente in einem "Färbevorgang" quasi ausgetauscht.
Dies geht nur begrenzt über wenige Nuancen und es ist aus der Ferne eben schwer zu beurteilen ob es für dich in Frage kommt.


LG Micha
Friseurmeisterin
DRF-KL
Newbie
 

Beitragvon Liebchen1961 » 24.06.2014, 11:52

Lieben Dank Micha für Deine ausführliche Antwort.

Ich habs mir auch schon so gedacht...

Werde Deinen Rat befolgen...

Liebe Grüße

beatrix
Liebchen1961
Newbie
 

Beitragvon DRF-KL » 02.07.2014, 08:21

Hallo Beatrix,

wäre schön, wenn Du schreibst ob es geklappt hat...

LG Micha
DRF-KL
Newbie
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Blond färben wenn man wirklich mal hellblond als Kind war, Haare färben Forum
cron